Ich versuche hier, so gut wie möglich, Chroniken unseres Lebens zu erzeugen.

Ob das jemals was wird, wage ich zu bezweifeln, aber ich probier's trotzdem.
mein Leben ging unter denkbar schlechtesten Voraussetzungen los. Nach Kriegsende war nichts zum Leben verwertbares vorhanden und positiv gesehen konnte meine Zukunft eigentlich nur noch besser werden ...

Beginnen will ich mit original handschriftlichen Aufzeichnungen meiner Mama, die zeigen, was da wirklich abging ...

Der Zweite Weltkrieg war offiziell zu Ende, Deutschland hatte ka­pitu­liert. Hier die Irrwege meiner Mutter während dieser Tage. Liest man genau, spürt man aus der Wortwahl noch die Auswirkungen der Nazi­pro­pa­ganda, von denen diese Generation geprägt bzw. verdorben worden war.
Als erstes nach diesen Tagen wurde ich als Wieder­sehens­kind in die Welt gesetzt und trotz aller Widrigkeiten als besonderes Geschenk behandelt und verwöhnt. Hier das Tagebuch meines ersten Lebensjahres, von meiner Mutter handschriftlich niedergeschrieben.

mein Leben in Bildern

Meine Zeit als heran­wach­sender Rüpel
Meinen späteren Lebenslauf versuche ich hier in Bildern zu beschreiben, die ich aus alten Familienalben zu­sammen­gesucht hab. Die Qualität ist nicht um­wer­fend, aber das Zeug ist teilweise uralt, genau wie ich.

mein gemeinsames Leben mit Mary

Von Mary konnte ich bisher nur ihre Vorliebe für Gospelsingen in Bildern fassen.
Die Bilder aus ihrer Jugend­zeit liegen beim Scanner und warten .....
unsere Hochzeitsbilder
unsere Lebensläufe